Der Frankreichaustausch findet seit 2001 in Kooperation mit dem Partnerschaftskreis Wesendorf und dem Deutsch-Französischem-Jugendwerk DFJW statt. Die Partnerschaft ist von der Gesamtkonferenz beschlossen. Die Zielsetzung ist der frühe Kontakt mit der
französischen Sprache, der französischen Kultur sowie mit Land und Leuten im Rahmen eines der Schwerpunkte der Begabungsförderung an
unserer Schule. Teilnehmen können Schüler/innen der 3. und 4. Klassen.
Als Vorbereitung kann die Französisch-AG während des 3. bzw. 4. Schuljahres besucht werden.
Auch sie ist Bestandteil der Begabungsförderung. Daher findet sie außerhalb des regulären AG-Bandes statt, so dass sie von allen interessierten
Schüler/innen besucht werden kann.
Auch ohne vorherigen Besuch der AG können Schüler/innen am Austausch teilnehmen.
Vorbereitend finden ein Elternabend sowie Vorbereitungstreffen für alle am Austausch teilnehmenden Schüler/innen statt.
Diese werden im Rahmen der AG Stunde durchgeführt.

In diesem Jahr sind wir nach Frankreich gefahren und im nächsten Jahr erwarten wir die französischen Schüler bei uns in Wesendorf.

 

eifelturm

Programm des Schüleraustausches mit der Grundschule Cuverville in Frankreich vom 10. - 14. Juni 2013

Montag, 10. Juni

Empfang an der Schule

Mittagessen

Ausflug nach Ouistreham

Dienstag, 11. Juni

Töpferei Mesnil und Ateliers in Bavent

Picknick

Besuch von Bunkeranlagen des 2. Weltkrieges von Merville und Pegasus-Brücke in Bénouville

Essen in der Schule

Mittwoch, 12. Juni

Paläontologisches Museum von Villers sur mer und Fossiliensuche am Strand

Picknick

Spaziergang durch Villers sur mer (Greenwich-Meridian im Zentrum)

Houlgate: Architektur der Strandbäder der Belle Epoque

Donnerstag, 13. Juni

Hafen von Dives sur mer

Fischmarkt + Strandbad von Cabourg

Picknick

Wanderung: Franceville – Strand von Sallenelles

Freitag, 14. Juni

Rathaus

Caen: Garten, Stadtzentrum, Schloss und Museum der Schönen Künste

Rückfahrt: Halt am Eifelturm


 

Schülerberichte vom letzten Schüleraustausch

 

Wir waren im Kunstmuseum. Da waren richtig gute Bilder. Dann haben wir gepicknickt.
Auf der Rückfahrt (nach Deutschland) waren wir am Eifelturm. Die Fahrt dauerte 15 Stunden.
Meine Gastschwestern hießen Noamie und Mara.
Anjulie

 

Mittwoch waren wir mit den Füßen im Atlantischen Ozean.
Donnerstag waren wir beim Fischmarkt. Ich habe dort den Kopf von einer Krake gesehen.
Freitag waren wir Shoppen in Caen.
Bei unserer Familie haben wir erst Kicker und dann Fußball und Uno gespielt.
Sie haben uns Geschenke, wie Kekse, geschenkt, und bei unserer Abfahrt hat unsere Familie geweint.
Marlon

 


Die Busfahrt war cooler als erwartet. Wir haben einen lustigen Film gesehen (Mary Poppins).
Bei der Ankunft haben wir erst unsere Gastkinder kennengelernt. Danach hat die Schule uns versorgt.
Wir haben viele Ausflüge gemacht: Strand, Garten, Dinomuseum, Fischmarkt, Caen und noch andere Sachen.
Viele fanden die Familien cool, unsere war etwas langweilig.
Jasmin

 

Am Donnerstag waren wir in der Fischfabrik (beim Fischmarkt). Da haben wir Muscheln, Welse und Aale, kleine Fische und Tintenfische gesehen.
Am Eifelturm haben die Lehrer kleine Eifeltürme gekauft.
Niklas

 

Wir waren im Dino-Museum. Da durften wir keine Fotos schießen. Da gibt es nämlich echte Fossile und Knochen. Das war richtig spannend.

 

Am Dienstag waren wir in eine Bunkeranlage. Es war cool.

 

Meine Gastfamilie
In meiner Gastfamilie sind 2 Kinder. Der Junge heißt Corentin und das Mädchen heißt Nina. Die Mutter heißt Annie und der Vater Rudolphe.
Nina ist  9 und hat einen Goldfisch. Corentin ist 12 und besitzt mit Nina zusammen eine Katze.
Emma